Montag, 19. Februar 2018

Die Entscheidung liegt am 22.2. in den Händen der „Glücksfee“


Die derzeitige Ausstellung „10. Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut Glock-Grabe-Stiftung“ ist noch bis 11. März im Kunsthaus Meyenburg zu bewundern. Die Wortwahl „bewundern“ ist hier mit Absicht gewählt, denn alle Besucher, die Jury, der Förderverein sind sich einig: Es ist die sehenswerteste Schau zeitgenössischer Grafik, die im Rahmen der Verleihung des Grafikpreis in den letzten Jahren, fast Jahrzehnten gezeigt wird. Die Preisverleihung war am vergangenen Samstag im Kunsthaus – gleichzeitig als eine Vernissage mit Würdigung der Künstler, die in die engere Wahl kamen und deren Werke ausgestellt sind. Verliehen wurden erstmals drei Preise – wie in der Vergangenheit der „Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut Glock-Grabe-Stiftung“ und der „Förderpreis der Kreissparkasse Nordhausen“ und - neu - der „Publikumspreis des KUNSTHAUS MEYENBURG Fördervereins“. Den Letztgenannten bestimmten keine Jury aus Fachleuten und Kunstkennern, sondern die Besucher, die nach einem Rundgang ihren Favoriten per Stimmzettel wählen konnten. Bislang hat schon eine Vielzahl für „ihren“ Künstler gestimmt, zumindest ist die „Wahlurne“ mehr als gut gefüllt. Geöffnet wird die Pappkiste, die als „Wahlurne“ dient, am 22. Februar um 17 Uhr, wo die „Glücksfee“ über den oder die Gewinnerin entscheidet, die den ausgelobten Preis – eine Jahreskarte für das KUNSTHAUS MEYENBURG – erhalten wird. Diese Ziehung ist im Rahmen einer Veranstaltung des KUNSTHAUS MEYENBURG Fördervereins geplant, zu der nicht nur die Mitglieder, sondern alle Neugierige und potentielle Gewinner eingeladen sind.
Wo: KUNSTHAUS MEYENBURG Wann: 22. Februar 2018 um 17 Uhr Eintritt: 5 EUR, für Mitglieder des Vereins frei
Dr. Wolfgang R. Pientka Vorsitzender des KUNSTHAUS MEYENBURG Fördervereins

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen